Ortsgruppe Uelsen S.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Fährten


Die Fährtenarbeit ist eine Ausbildung die dem Hund viel Spaß bereiten kann und ist hauptsächlich eine Fleißaufgabe für den Hundeführer. Die Ausbildung des Fährtenhundes kann nicht auf dem Übungsplatz des Hundevereins erfolgen. Dazu sollte man in verschiedenem Gelände üben, so dass die Hunde mit allen natürlichen Böden in Kontakt kommen. Außerdem sollte man beachten dass dieses Gelände nicht allzu viel betreten wird und auf der Wiese nicht zu hohes Gras wächst, denn der Hund soll mit der Nase suchen und nicht mit den Augen die Wegstrecke erfassen.
Eine Fährte muss wenigstens 3min für den Anfänger, (da in der Zeit die Geruchsstoffe am stärksten sind), bis 3 Stunden für die Fährtenhundprüfung 1 und 2 (FH 1 u. 2) liegen.

Das Fährten benötigt man für die FH - Prüfungen 1 und 2, wobei der Hund in der FH 1, 6 Winkel, mindestens 7 Schenkel und 4 Gegenstände suchen und verweisen* muß. In der FH 2, gilt es7 Winkel, mindestens 8 Schenkel und 7 Gegenstände zu suchen und zu verweisen. Auf Anweisung des Fährtenlegers läuft eine fremde Person für die FH 1 dreimal und für die FH 2 mindestens zweimal quer durch die Fährte. Damit erhält man eine Verleitungsfährte, die frischer ist als die eigentliche Fährte. Bei dem legen dieser Fährte darf der Hund und der Hundeführer nicht anwesend sein.
Außerdem wird das Fährten für die Vielseitigkeistprüfung 1 –3 (VPG) benötigt. In der VPG1 und 2, muss der Hund 2 Winkel, 3 Schenkel und 2 Gegenstände suchen und verweisen und in der VPG3, muss der Hund 4 Winkel, 5 Schenkel und 3 Gegenstände suchen und verweisen. Bei der VPG1 muß die Fährte wenigstens 20min, bei der VPG2 muss die Fährte wenigstens 30min und bei der VPG3 muss die Fährte wenigstens 60min liegen. Das einzigste Kommando was bei all diesen Prüfungen erlaubt ist, heißt „such“. -
Aber wenn man dann all diese Prüfungen und Teilprüfungen bestanden hat, weiß man, daß es sich gelohnt hat.

Home | Über uns | Veranstaltungen | Bilder/Videos | Hundeführer | Ergebnisse | Züchter | Links | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü